Irland

Irland mit seiner Pracht der Natur. Das Land zählt viele Regentage, dadurch aber auch farbenfroh- und prächtig. Nirgends wirkt die Graslandschaft so intensiv saftig.

Pferdebetriebe

Irlands Pferdeindustrie ist in der Welt sehr bekannt. Es werden nicht nur sehr gute Rennpferde produziert, nein auch einige der weltbesten Springpferde. Im Moment sind ca. 32‘000 Leute im Pferdebereich tätig und einige tausend Leute haben Pferde als Hobby. Überall in Irland gibt es Pferde und bieten Arbeitsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen der Pferdebetriebe. Es sind Möglichkeiten vorhanden auf einem multi-nationalen Gestüt mit hunderten von Arbeitskräften bis hin zu kleinen Pferdebetrieben zu arbeiten. Wenn Praktikanten interessiert sind an 3-Tage Events oder an Show-Springen und Anlässen können diese auf Betriebe plaziert werden, wo sie ihre Fähigkeiten bis hin zu Top Leuten entwickeln können. Falls Erfahrung im gewöhnlichen Umgang mit Pferden vorhanden sind, ist es vielleicht besser eine Platzierung in einer Reitschule oder bei einer guten Familie auf einem Pferdebetrieb zu beanspruchen. Wo auch immer die Plazierung ist, die Praktikanten sollten bei allen möglichen Arbeiten mithelfen, sei es bei der Pflege der Pferde, beim Ausmisten der Ställe, beim Wischen des Hofplatzes, beim Putzen der Pferde und wenn die Voraussetzungen vorhanden sind, beim Reiten.

Agro-Tourismus / Agri-Home

Durch die Sommermonate von Mai bis September sind einige Stellen im Agro-Tourismus offen. Die meisten dieser Stellen gibt es auf Landwirtschaftsbetrieben, die Gäste willkommen heissen. Die Hauptarbeit ist im Haus und betrifft die Gästebetreuung, Mithilfe beim Zimmer machen und beim Kochen. Bei einigen Betrieben kann man auch draussen mithelfen. Für Personen, die gerne Kinder betreuen, sind Angebote für Haushalt und Kinderbetreuung vorhanden. Agro-Tourismus Platzierungen sind vor allem für Personen, die gerne in Zukunft in der Hotel- und Tourismusindustrie arbeiten, während die Angebote für Haushalt und Kinderbetreuung eher für Personen sind, die später in Krippen oder als Lehrer arbeiten möchten.

Gemischte Betriebe

Die meisten Farmen in Irland produzieren Milch oder Fleisch. Es sind sehr wenige die nur Ackerbau betreiben. Jeder, der nach Irland reist, muss bereit sein mit Tieren zu arbeiten. Irland ist ein kleines Land und es werden rund 7.5 Millionen Masttiere und 8.5 Millionen Schafe auf der Insel gehalten. Die meisten Betriebe haben eine gemischte Produktion, vielleicht einige Masttiere und noch andere Betriebszweige wie Ackerbau und Schafe. Es gibt 100‘000 Mastbetriebe und 90 % vom irischen Beef wird exportiert, in rund 100 verschiedene Länder der Welt. Auf gemischten Betrieben kann man in verschiedenen Betriebszweigen Erfahrungen sammeln, sei es in der Grossviehmast sowie mit Schafen und Maschinen. Jeder Tag wird sehr abwechslungsreich sein.

Milchbetriebe

Irland ist weltbekannt für seine Milchproduktion und seine Milchprodukte. Es sind rund 1.3 Millionen Milchkühe in Irland. Europaweit gesehen sind das insgesamt 6 % der Milchkühe und 90 % dieser Milchprodukte werden exportiert. Die irischen Milchkühe sind 365 Tage auf der Weide und haben immer Zugang zu frischem Futter, was auch die gute Qualität der Milch ausmacht. Plazierungsmöglichkeiten sind auf Milchbetrieben mit 50 – 500 Kühen vorhanden. Die Arbeit auf diesen Betrieben beinhaltet die Arbeit mit Kühen und Kälbern, sowie das Melken. Die meisten Milchbetriebe konzentrieren sich auf das Melken aber die Praktikanten müssen auch Traktorenarbeit und andere Farmarbeit verrichten.

Zum Teil sind auch Plazierungen auf Kleintierbetrieben und in der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln vorhanden.