USA

Die Landwirtschaft in den USA ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Zudem wird ein erheblicher Teil der produzierten Güter exportiert, so dass viele Länder mehr oder weniger abhängig sind von der US-amerikanischen Landwirtschaft.

Der offensichtlichste Unterschied zwischen Europa und den USA ist die grosse Weite der Landschaft. Das hat besondere Formen der Landwirtschaft begünstigt.

In den Great Plains gibt es gigantisch große Felder, die von riesigen Traktoren bearbeitet werden. Auch die Monokultur, die in den USA Standard ist, steht im Gegensatz zur in Europa meist praktizierten Fruchtwechselwirtschaft.Die Viehwirtschaft wird in den USA extensiv betrieben, da genügend Land zur Verfügung steht. Das Ranching ist Teil der amerikanischen Kultur und wird bis heute gepflegt.

In Europa wäre dies überhaupt nicht möglich, da es nicht genügend Fläche gibt. In den USA arbeitet agroverde mit verschiedenen Organisationen zusammen

Getreidebetriebe

In den USA gibt es verschiedene Grössen von Getreidefarmen, die Mais, Sojabohnen, Zuckerrüben, Weizen, Hafer, Gerste und Luzerne anbauen. Die kleineren Betriebe sind zwischen 500-2000 Acres (2.5 acres = 1 ha), die mittleren zwischen 2000-5000 Acres und die grösseren 5000 Acres und mehr. Der Maschinenpark kann in Grösse und Alter verschieden sein. Die Aktivitäten auf den Getreidefarmen sind Vorbereitung des Saatbeetes, Dünger streuen, Spritzen, Säen, Bewässern, Ernten sowie Reparieren und Unterhalten der Maschinen aber auch Getreide und Saatgut transportieren und lagern. Die meisten Betriebe benötigen Praktikanten von März / April bis November / Dezember. Ein Praktikum mit Beginn im Juni / Juli beschränkt sich meist auf die Ernte, die manchmal bis in den November dauert.

Milchbetriebe

Die Milchbetriebe haben verschiedene Grössen. Kleinere Betriebe besitzen 50-150 Kühe, mittlere Betriebe 150-400 Kühe und grössere Betriebe mehr als 400 Kühe. Grössere Betriebe sind meist mit Melkständen ausgerüstet, die andern mit Absauganlagen. Einige Milchbetriebe betreiben noch etwas Ackerbau, doch die Praktikanten arbeiten meistens im Stall. Die Milchbetriebe verfolgen verschiedene Ziele, sei es in der Genetik, in der optimalen Milchgewinnung, oder auch in der speziellen Fütterung; einige kombinieren die verschieden Ziele. Es ist wichtig, dass man auf dem Anmeldeformular das persönliche Interesse angibt. Die Aktivitäten auf einem Milchbetrieb beinhalten Melken, Mithilfe beim Abkalben, Tiergesundheit, Fütterung, künstliche Besamung, Ausmisten, Unterhalt und Instandstellung der Infrastruktur und Anlagen. Das Praktikum beginnt meistens im Januar oder August für 6-12 Monate.

Mastbetriebe / Ranches

Viele Mutterkuhhaltungsbetriebe sind kombiniert mit Ackerbau. Die kleineren Ranches besitzen 50-200 Stück Vieh, die grösseren 200-1000 Stück oder mehr. Kleinere Betriebe befinden sich eher im Mittelwesten, die Grossen im Westen. Meistens arbeiten die Praktikanten auch im Ackerbau, es gibt wenige die sich nur um die Tiere kümmern. Die Aktivitäten auf einen Mastbetriebe sind Überwachung und Fütterung der Tiere, Abkalben, Gesundheit, Kastrieren, Branding, künstliche Besamung, Zäune reparieren, Unterhalt der Infrastruktur und falls Ackerbau vorhanden ist, die Arbeit auf dem Felde. Die meisten Praktikanten beginnen im Januar/Februar und bleiben bis Dezember.

Schweinebetriebe

Es sind Zucht- und Mastbetriebe vorhanden, häufig kombiniert mit etwas Ackerbau. Die Arbeiten sind Füttern, Beobachten, Ausmisten, Gesundheitskontrolle, Kastrieren, künstliche Besamung, Unterhalt der Infrastruktur und Transport der Tiere zum Verkauf. Es ist von Vorteil bei der Anmeldung anzugeben, ob man auf einem Mast oder Zuchtbetrieb platziert werden möchte. Dauer der Anstellung ca. 6-12 Monate, Beginn im Januar oder August.

Pferdebetriebe

Es gibt eine grosse Auswahl an Pferdebetrieben (Rennpferde, Sportpferde, Western Riding). Die Hauptaktivitäten beschränken sich auf das Füllen, Füttern, die Gesundheit, Putzen der Tiere und Ställe, Üben mit Jungtieren und Vorbereitung auf den Verkauf. Unterhalt von Ställen und Infrastruktur. Bei der Anmeldung müssen Fotos und Filmmaterial von Reitaktivitäten beigelegt werden. Das Praktikum beginnt meist im Januar oder August für 6-12 Monate.

Früchte- und Gemüsebaubetriebe

Bei den Früchtebetrieben ist vor allem die Produktion von Zitrusfrüchten, Äpfeln und Kirschen im Vordergrund, kleinere Betriebe haben Beerenproduktion oder Trauben. Die Gemüsebetriebe produzieren Tomaten, Salate und Gewürze. Einige verkaufen ihre Produkte direkt auf dem Wochenmarkt. Der Beginn des Praktikums ist auf März / April festgesetzt und dauert bis November / Dezember. Es sind auch Platzierungen im Juni/Juli oder August für die Ernte erhältlich.

Gartenbau

Hier gibt es Familienbetriebe und grössere Betriebe mit vielen Angestellten. Sie produzieren Blumen, Zierpflanzen (Sträucher oder Bäume), einige Fruchtbäume oder betreiben Gemüseanbau. Auf kleineren familiären Betrieben hilft der Praktikant bei allen Arbeiten mit, auf Grossbetrieben gibt es spezielle Bereiche wo man arbeitet. Diese produzieren für den Detailverkauf, für grosse Verkaufsfirmen, oder decken beide Sparten ab. Die Aktivitäten sind Saatbeete vorbereiten, Pflanzung und Vermehrung, Giessen, Herbizid und Pestizid Kontrolle, Jäten, Schneiden, Direktverkauf, Beratung und Betreuung der Kunden und Versand. Es ist wichtig, dass man auf der Anmeldung seine Präferenzen bekannt gibt. Beginn des Praktikums ist im Januar oder August für 6-12 Monate. Es sind auch einige Plätze für Landschaftsgärtner vorhanden, aber meistens in Garten-Zentren oder privaten Unternehmen. Die Stellen werden vor allem vom März / April bis November / Dezember vergeben.

Weinbau

Die Weinindustrie bietet eine grosse Auswahl von Betrieben. Es sind Stellen für Praktikanten vor allem im Keller aber auch in den Reben vorhanden. In den Staaten Washington, Oregon und Kalifornien wird sehr viel Wein produziert und auch exportiert. Praktikanten beginnen ihre Arbeit im Juli / August oder September bis Oktober / November oder Dezember, je nach Betrieb und Ort.

Golfplätze

In den USA gibt es eine grosse Anzahl von Golfplätzen, die immer wieder ausgebildete Leute suchen. Es werden Greenkeeper benötigt, welche Erfahrungen mitbringen in der Rasenpflege, Bewässerung, Düngung und im Unterhalt der Golfanlage. Der Arbeitsbeginn ist je nach Ort des Golfplatzes sehr verschieden und der Einsatz sollte mindestens 6-12 Monate dauern. Umweltbereich / Wildtiere Im Westen der USA gibt es einige Plätze auch für Leute aus dem Umweltbereich (Geographen, Biologen), die ein Praktikum machen möchten. Das Praktikum sollte mindestens 6 Monate betragen.

Floristik

Stellen sind vorhanden in kleinen Blumengeschäften sowie in grösseren Gartenbauzentren, aber auch bei Wedding-Planern. Mindestaufenthalt 6-12 Monate und das Praktikum beginnt meist im Januar.

Andere Arbeitseinsätze

Für ein Praktikum in einem andern Bereich kontaktieren Sie uns und agroverde wird die Möglichkeiten abklären.