Neuseeland

Landwirtschaft und Abenteuer miteinander verbinden und in einem interessanten Praktikum in Neuseeland kennen lernen. Neuseeland bietet von der Natur her vieles und manchmal ist auch Nervenkitzel angesagt (Bungee-Jumping, Sky-diving) Junge Leute aus Übersee können in diesem wunderschönen Land auf verschiedenen Betrieben Erfahrungen sammeln. Die neuseeländische Landwirtschaft ist mit wenig Unterstützung vom Staat sehr innovativ.

Milchwirtschaft

Es sind eher grössere Betriebe mit einer Durchschnittsherde von 600 Kühen. Es sind aber auch solche mit 2000 Kühen vorhanden. Die Tiere sind 365 Tage auf der Weide und kommen nur zum Melken in den Melkstand. Man muss Freude am Umgang mit den Tieren und am Melken haben, denn die Hauptarbeit während der Saison ist Melken, Füttern und Beobachten. Die Saison beginnt jeweils im Juli und dauert ca. 9 Monate. Die meisten Herden werden synchronisiert und die Tiere kalben im August und September. Viele Betriebe haben über die Sommermonate auch Bewässerungsanlagen, die verstellt und unterhalten werden müssen.

Mastbetriebe

In Neuseeland gibt es auch einige Mastbetriebe, jedoch nicht so viele. Oft sind sie mit andern Betriebszweigen kombiniert( Ackerbau, Schafe, Hirsche). Der Beginn des Praktikums ist meist im August, September oder Oktober.

Schweinebetriebe

Platzierungen auf Schweinebetrieben werden auch angeboten, jedoch sehr beschränkt. Der Beginn ist im August, September oder Oktober.

Schafbetriebe

Neuseeland hat 24 Millionen Schafe und viele Schafbetriebe. Manchmal sind diese Betriebe noch mit andern Betriebszweigen kombiniert.

Wer gerne mit Schafen arbeiten möchte und auch den Umgang mit den Hirtenhunden kennen lernen möchte, ist hier am richtigen Ort. Der Unterhalt der Zäune, Mithilfe beim Schafscheren und auch beim Coupieren der Schwänze und dem Entfernen der Wollhaut am Hinterteil, sowie das gute Beobachten sind Arbeiten auf einer Schaffarm.

Pferdebetriebe

Es braucht mehr als ein Pferdeliebhaber oder Freizeitreiter zu sein. Erfahrungen im Umgang mit Pferden und eine gewisse Ausbildung sind Voraussetzungen. Betriebe in Pferdezucht, für die Jährlingsvorbereitung und Reitschulen sind im Angebot.

Gartenbau

Unter Gartenbau versteht der Neuseeländer Betriebe mit Fruchtplantagen, Gemüsebetriebe, Schnittblumenbetriebe, Gartenzentren und Baumschulen, wie auch Betriebe für Landschaftsgärtner (eher ein beschränktes Angebot!) Diese Platzierungen werden im August, September oder Oktober angeboten.

Weinbetriebe

Der Einsatz auf verschiedenen Weinbetrieben, in Kellereien und in den Reben kann organisiert werden. Platzierungen werden vor allem im Februar und März für 3-4 Monate oder länger organisiert.